Transfergerücht

Medien: Al-Nassr lockt Ronaldo mit 225-Millionen-Vertrag

Cristiano Ronaldo soll ein lukratives Angebot aus Saudi-Arabien vorliegen. Foto: Getty Images.
Cristiano Ronaldo soll ein lukratives Angebot aus Saudi-Arabien vorliegen. Foto: Getty Images.

Cristiano Ronaldo soll nach seinem Abschied von Manchester United ein lukratives Angebot vorliegen. Angeblich bietet der saudische Verein Al-Nassr FC einen langfristigen Vertrag mit einem Gehalt weit über der dreistelligen Millionen-Grenze.

Das berichtet CBS Sports. Demnach biete Al-Nassr Cristiano Ronaldo nach der Trennung von Manchester United neben einem Dreijahresvertrag ein Jahresgehalt in Höhe von 75 Millionen US-Dollar. Somit winke dem 37-jährigen Portugiesen insgesamt ein Salär in Höhe von 225 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 216 Millionen Euro), sollte er die Offerte akzeptieren.

Sagt Ronaldo diesmal zu?

Bereits im Sommer kursierten Gerüchte über ein Mega-Angebot für Ronaldo aus Saudi-Arabien. Seinerzeit soll er dieses jedoch ausgeschlagen haben (fussball.news berichtete). Wie CBS Sports berichtet, dürfte es sich schon damals um Al-Nassr gehandelt haben. Demnach habe der Klub im Sommer den Kontakt zu Ronaldo hergestellt und nach einem erneuten Austausch mit seiner Entourage seien die Klubverantwortlichen entschlossener denn je, den fünffachen Weltfußballer unter Vertrag zu nehmen. Allerdings ist offen, ob Ronaldo seine Karriere außerhalb von Europa ausklingen lässt oder weiter auf internationalem Spitzenniveau angreifen will. 

Florian Bajus  
26.11.2022