Wirbel um Entscheidung

Ärger um Ronaldo-Auswechslung: Rangnick klärt auf

Ronaldo wirkte gegen Brentford "nur" 71 Minuten mit.
Ronaldo wirkte gegen Brentford "nur" 71 Minuten mit. Foto: Clive Rose/Getty Images

Manchester United siegt am Mittwochabend mit 3:1 gegen den FC Brentford. Cristiano Ronaldo zeigt sich aber dennoch verägert, denn er wurde von Trainer Ralf Rangnick vorzeitig ausgewechselt.

In der 71. Minute traute sich Ralf Rangnick etwas Mutiges: Er wechselte Cristiano Ronaldo aus. Dem 36 Jahre alten Offensivstar stand der Unmut aber deutlich ins Gesicht geschrieben. Bei der Auswechslung stampfte der Portugiese wütend Richtung Ersatzbank von Manchester United, warf seine Jacke auf den Boden und fragte sich: "Warum ich?"

Der eingewechselte Marcus Rashford erzielte sechs Minuten darauf das Tor, Rangnick flüsterte Ronaldo etwas ins Ohr, worauf sich der fünffache Weltfußballer beruhigte. Im Anschluss an den Sieg erklärte Rangnick laut Sport Bild: "Er fragte mich: 'Warum ich? Warum musstest du mich runternehmen?' Wir hatten exakt dieselbe Situation fünf Tage zuvor: 2:0-Führung, noch 15 Minuten zu spielen, und wir wollen nicht die gleichen Fehler nochmal machen. Also entschied ich, auf eine Fünfer-Abwehrkette umzustellen, (Harry) Maguire und Marcus (Rashford) zu bringen, und ich denke, es war die richtige Entscheidung."

Der United-Coach meinte zudem: "Ich sagte ihm, 'Ich verstehe, dass du immer noch ehrgeizig bist und ein Tor erzielen möchtest, aber vielleicht in ein paar Jahren, wenn du selbst Trainer bist, wirst du hoffentlich dieselben Entscheidungen treffen und in der gleichen Rolle sein wie ich'." Und er "habe nicht erwartet, dass er mich dafür umarmt. Er ist ein Torjäger und wäre gern auf dem Platz geblieben und hätte vielleicht getroffen, aber es war wichtiger, kompakt zu bleiben (...), und als wir trafen, habe ich genau das zu ihm gesagt". Der Sieg war für Manchester United enorm wichtig. Der Abstand auf das viertplatzierte West Ham United beträgt nun zwei Zähler, wobei die Rangnick-Truppe noch ein Spiel in der Hinterhand hat.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.01.2022