Ausrüsterverträge

Adidas als Türöffner für Alaba-Deal mit Real Madrid?

Alaba könnte ab 1. Juli Madrid für München eintauschen.
Alaba könnte ab 1. Juli Madrid für München eintauschen. Foto: Matt Childs/Pool via Getty Images

David Alaba will seinen aktuellen Vertrag beim FC Bayern auslaufen lassen und könnte folglich im Sommer ablösefrei wechseln. Sein Wunschziel soll Real Madrid sein, die mit Ausrüster Adidas ein Ass im Ärmel haben könnten.

Der FC Bayern hatte versucht, David Alaba zu halten und ihm einen neuen Vertrag anzubieten. Doch der Österreicher ging auf die Offerte der Münchner nicht ein und könnte nun nach der Saison wechseln. Real Madrid ist laut spanischen Medien Favorit auf einen Transfer. Laut der AS könnte sogar Adidas einen Vorteil für die Königlichen liefern.

Adidas hat Verträge mit Real und Alaba

Der Ausrüster aus Herzogenaurach hat mit Real Madrid einen Vertrag bis 2028, mit Alaba bis 2026. Andere gehandelte Interessenten wie Paris Saint-Germain, der FC Liverpool oder der FC Barcelona werden indes von Konkurrent Nike gesponsert. Bis eine Entscheidung bei Alaba anfällt, könnte es allerdings noch ein wenig dauern. Ein Verbleib beim FC Bayern scheint derweil bereits ausgeschlossen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.01.2021