Beste Karten

Adeyemi-Paket könnte BVB 60 Millionen Euro kosten

Der BVB gilt als Favorit bei Adeyemi. Foto: Getty Images
Der BVB gilt als Favorit bei Adeyemi. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund buhlt weiter intensiv um die Verpflichtung von Karim Adeyemi. Der Jungstar von RB Salzburg und im DFB-Team soll die Offensive von Trainer Marco Rose ab Sommer verstärken. Um die namhafte Konkurrenz in Schach zu halten, geht der BVB womöglich auch an finanzielle Schmerzgrenzen.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, könnte das Paket für den Transfer des 19-Jährigen insgesamt etwa 60 Millionen Euro betragen. Dabei veranschlagt die Ablöse geschätzt 30 bis 35 Millionen Euro, wobei bereits einige Bonuszahlungen inklusive sind. Je nachdem, wie die Summe tatsächlich ausfallen würde, könnte Adeyemi der teuerste Einkauf der BVB-Historie werden. Nach gewöhnlicher Lesart hält Mats Hummels mit einer Ablöse von 30,5 Millionen Euro den vereinsinternen Rekord.

Fünfjahresvertrag avisiert

Adeyemi soll derweil gleich für die in Deutschland maximal möglichen fünf Jahre in Dortmund unterschreiben und dabei pro Saison 5 Millionen Euro kassieren. Macht in Summe also ein Paket von bis zu 60 Millionen Euro, das der BVB dem Boulevardblatt zufolge für den pfeilschnellen Angreifer schnüren will. Es dürfte gut angelegtes Geld sein, schließlich besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, den Spieler eines Tages mit deutlichem Transfergewinn ziehen zu lassen. Unter anderem gilt dies als ein Argument, mit dem der BVB den Neu-Nationalspieler locken kann.

Unabhängig von Haaland

Bis dahin würde Adeyemi mit seinen Fähigkeiten wohl gut zum bereits bestehenden Personal beim BVB passen. Der Jungstar selbst könne sich für die Spielidee von Rose begeistern, heißt es, in der er sowohl als zentrale Spitze, als auch auf den offensiven Außenbahnen zum Einsatz kommen könnte. Auch wenn die Verpflichtung des gebürtigen Münchners unabhängig von der Personalie Erling Haaland sein soll, würde seine Torgefahr sicher auch helfen, den Norweger im Falle eines Abgangs am Saisonende zu ersetzen. Adeyemi steht aktuell bei 15 Saisontoren in 22 Pflichtspielen, dazu gehören schon drei in der Gruppenphase der Champions League.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
18.11.2021