Schwabl zum BVB-Transfer

Adeyemi-Millionen? Haching-Boss: "Jetzt kaufen wir Müller!"

Für Adeyemi kassiert Unterhaching wohl etwa 7 Mio. Euro. Foto: Getty Images
Für Adeyemi kassiert Unterhaching wohl etwa 7 Mio. Euro. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund hat mit der Verpflichtung von Karim Adeyemi nicht nur einen spannenden Transfer getätigt, der die Offensive nach dem Abgang von Erling Haaland variabler machen soll. Die Schwarzgelben machen auch die SpVgg Unterhaching glücklich. Der Klub aus dem Landkreis München sicherte sich beim Abschied des Jungstars zu RB Salzburg eine dicke Beteiligung am Weiterverkauf.

Laut übereinstimmenden Medienberichten gehen rund 7 Millionen Euro der Ablösesumme, die Dortmund für Adeyemi auf den Tisch legt, an Unterhaching. Manfred Schwabl wird ob dieses Geldregens regelrecht euphorisch. "Jetzt kaufen wir Thomas Müller! Der passt nach Haching", scherzt der Ex-Profi gegenüber Sport1. Im Ernst handele es sich bei dem Transfer um "ein einschneidendes Erlebnis" für den Regionalligaklub. "Jetzt dürfen wir bloß keine verrückten Dinge machen. Das wird die hohe Kunst sein", sagt Schwabl.

Keine Geschenke für Sandro Wagner

"Der erste Reflex ist, dass wir viel davon in die erste Mannschaft stecken, aber wir werden fast gar nichts in das Team von Sandro Wagner, investieren, weil der Kader steht", erläutert Schwabl weiter. Der Trainer der SpVgg wird Adeyemi derweil künftig in seiner Rolle als TV-Experte beim Streamingdienst DAZN unter die Lupe nehmen. Schwabl ist sich sicher, dass der Neuzugang in Dortmund eine Erfolgsgeschichte schreiben wird.

"Vom Typ her passt Karim perfekt in den Ruhrpott"

"Jetzt mit Blick auf die EM 2024 ist der BVB die perfekte Wahl. Ich habe Karim immer geraten, langsame Schritte zu gehen, das war jetzt Leipzig oder Dortmund", erklärt der 56-Jährige, der als ein großer Förderer von Adeyemi gilt. "Vom Typ her passt Karim perfekt in den Ruhrpott mit seinen enthusiastischen Fans. Das ist eine wunderbare Geschichte." Langfristig sei der künftige BVB-Angreifer aber ein Spielertyp, den Schwabl am ehesten in der englischen Premier League sehen würde. Nun habe er schlauerweise nicht den zweiten vor dem ersten Schritt gemacht. Den Schwarzgelben hat sich Adeyemi bis 2027 angeschlossen. Ob er so lange bleibt, bleibt abzuwarten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.05.2022