Aufsteiger aktuell Vorletzter

Abstiegskampf: Trainerlegende Hodgson übernimmt Watford

Hodgson übernimmt nochmal ein Kommando im Abstiegskampf. Foto: Getty Images
Hodgson übernimmt nochmal ein Kommando im Abstiegskampf. Foto: Getty Images

Der FC Watford steckt in der englischen Premier League tief im Abstiegskampf. Mit 14 Punkten aus 20 Spielen liegt der Aufsteiger auf Tabellenplatz 19. Der zweite Trainerwechsel der Saison soll den Klassenerhalt ermöglichen. Auf Claudio Ranieri folgt dabei mit Roy Hodgson eine echte Trainerlegende.

Der 74-Jährige war zuletzt von 2017 bis Sommer Übungsleiter von Crystal Palace, das er zumeist ohne größere Probleme in der Premier League etablieren konnte. Davor war Hodgson vier Jahre lang Nationaltrainer Englands, in seiner Vita stehen unter anderem auch Engagements beim FC Liverpool, FC Fulham und diverse Auslandsstationen. Anfang des Jahrtausends war er auch bei Udinese Calcio aktiv. Der Serie-A-Klub gehört wie Watford zum Besitz der Familie Pozzo, die für ihre häufigen Trainerwechsel bekannt ist.

Dritter Chefcoach der Saison

Watford war unter dem Spanier Xisco Munoz aufgestiegen, nach sieben Punkten aus sieben Spielen war für ihn bereits im Oktober Schluss. Der ehemalige Meistertrainer von Leicester City, Ranieri, übernahm, hielt sich aber auch nur 13 Premier-League-Spiele. Nach der 0:3-Niederlage im direkten Duell mit Mitaufsteiger Norwich City zog die Pozzo-Familie einmal mehr die Reißleine, trennte sich am Montag vom beliebten Italiener. Nun soll es Hodgson mit seiner Erfahrung und ruhigen Hand richten. Der Altmeister erhält dem Vernehmen nach einen Vertrag bis Saisonende, als Co-Trainer steht ihm Ray Lewington zur Seite. Der 65-Jährige begleitete die Trainerlegende schon beim Nationalteam und bei Crystal Palace. Von 2002 bis '05 war Lewington selbst Chefcoach von Watford.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.01.2022