Eigengewächs will aufsteigen

Abschied bei Nichtaufstieg? Thiaw: "Damit beschäftige ich mich noch nicht"

Malick Thiaw lässt seine Zukunft beim FC Schalke 04 offen. Foto: Getty Images.
Malick Thiaw lässt seine Zukunft beim FC Schalke 04 offen. Foto: Getty Images.

Malick Thiaw will bereits in dieser Saison mit dem FC Schalke 04 in die Bundesliga zurückkehren. Ob ein möglicher Nichtaufstieg seine Zukunftsplanungen beeinflussen könnte, lässt der Innenverteidiger offen.

Eine Abwehrreihe des FC Schalke 04 ohne Malick Thiaw ist mittlerweile unvorstellbar. Das 20-jährige Eigengewächs absolvierte bis dato 45 Pflichtspiele für die Profi-Mannschaft und verpasste in der laufenden Saison lediglich das Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen den FC Villingen. Angesichts der Vertragslaufzeit bis 2024 müssen sich die Verantwortlichen keine Gedanken über einen vorzeitigen Abschied machen, allerdings ließ Thiaw gegenüber Sport1 offen, ob er mit Schalke auch nächstes Jahr in der 2. Bundesliga spielen würde: "Damit beschäftige ich mich noch nicht. Wir haben jetzt erstmal 16 wichtige Spiele vor der Brust und die wollen wir so erfolgreich wie möglich gestalten. Alles andere wird man dann sehen."

"Mein Ziel ist, dieses Jahr aufzusteigen"

Der Aufstieg ist das große Ziel des gebürtigen Düsseldorfers, der seit 2015 bei Königsblau unter Vertrag steht: "Der Verein hat das Ziel ausgegeben, innerhalb der nächsten drei Jahre wieder in die Erste Liga aufzusteigen. Wir als Profis geben immer unser Bestes und streben immer nach dem maximalen Erfolg. Deshalb ist mein Ziel, dieses Jahr aufzusteigen." Die Punktgleichheit mit dem drittplatzierten Hamburger SV stimmt ihn vor Beginn der Rückrunde zuversichtlich, bald wieder in der Bundesliga spielen zu dürfen: "In erster Linie macht mich der Blick auf die Tabelle optimistisch. Dazu merkt man innerhalb der Mannschaft, dass wir uns stetig verbessern." Allerdings wird es darauf ankommen, auf welchem Platz sich Schalke nach dem 34. Spieltag befinden wird.

Florian Bajus  
13.01.2022