Transfer platzte im vergangenen Sommer

Findet sich ein Abnehmer für Rashica? Fritz: "Gibt derzeit nichts zu vermelden"

Verlässt Milot Rashica Werder Bremen nach dieser Saison? Foto: Imago.
Verlässt Milot Rashica Werder Bremen nach dieser Saison? Foto: Imago.

Im vergangenen Transfersommer sollte Milot Rashica Werder Bremen eine zweistellige Millionensumme bescheren, ein Verkauf des Offensivspielers kam allerdings nicht zustande. Auch aktuell deutet sich kein Abschied des Kosovaren an, obwohl sich in diesem Jahr die letzte Gelegenheit für eine Ablöse bietet.

Zu Beginn der vergangenen Saison deutete alles darauf hin, dass Milot Rashica Werder Bremen im Anschluss verlassen würde. Der 24-jährige Angreifer spielte eine starke Hinrunde, in der er sieben Tore erzielte und drei Vorlagen lieferte. Doch in der zweiten Saisonhälfte begannen seine Leistungen zu schwanken. Von Mitte Dezember 2019 bis zum 6:1-Sieg über den 1. FC Köln am 34. Spieltag der vergangenen Saison (27. Juni 2020) blieb Rashica torlos, zuvor bereitete er noch den ein oder anderen Treffer vor.

Leverkusen-Transfer platzte

Nichtsdestotrotz erhoffte sich Werder eine ertragreiche Ablösesumme. Zustande kam ein Transfer aber nicht. Kurz vor Ende des Sommertransferfensters 2020 wurden Verhandlungen mit Bayer Leverkusen geführt, die Zeit reichte jedoch nicht aus - und im Winter verpflichtete die Werkself Demarai Gray von Leicester City. 

Keine Neuigkeiten

Da Rashica nur noch bis 2022 unter Vertrag steht und unlängst den nächsten Schritt geplant hat, bietet sich in diesem Jahr die letzte Gelegenheit für einen Verkauf. Aufgrund von Verletzungen am Knie und am Oberschenkel war er jedoch monatelang auf der Suche nach seiner Top-Form, erst seit Ende Februar ist er wieder im Begriff, sich ins Schaufenster zu spielen. Wird sich ein Abnehmer finden? "Wir werden das in den nächsten Wochen sehen", sagte Clemens Fritz gegenüber der Bild-Zeitung und betonte: "Wir sind im Austausch mit Milots Berater, aber da gibt’s derzeit nichts zu vermelden."

Florian Bajus  
04.05.2021