Es wird wärmer

Frankfurt-Transfer rückt näher: Götze schon nicht mehr bei PSV-Trainingsauftakt

Götze steht wohl vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Foto: Alex Livesey/Getty Images
Götze steht wohl vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Foto: Alex Livesey/Getty Images

Mario Götze steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Am Montag (20. Juni) könnte der Transfer des Weltmeisters von 2014 abgesegnet werden. Bei der PSV Eindhoven soll der Trainingsauftakt derweil schon ohne den Angreifer stattfinden.

Am Sonntagabend kam Sport1 mit der Meldung raus: Mario Götze und Eintracht Frankfurt sollen sich so gut wie einig sein. Demnach will der Aufsichtsrat der SGE am Montag die Zustimmung für die Verpflichtung des 30-Jährigen erteilen. Die SGE kann sich den Routinier laut Angaben von Sky für eine vermeintliche Schnäppchensumme von 4,8 Millionen Euro sichern. So hoch soll Götzes Ausstiegsklausel im bis 2024 datierten Vertrag bei der PSV Eindhoven sein.

Götze könnte sich in Frankfurt unter den Top-Verdienern einreihen

Bei Eintracht Frankfurt würde Götze ein Vertrag bis mindestens 2024 winken. Am Main soll der Ex-Bundesliga-Profi, der einst für Borussia Dortmund und den FC Bayern spielte, künftig drei Millionen Euro pro Jahr plus Boni verdienen. Damit wäre Götze einer der Top-Verdiener beim amtierenden Europa-League-Sieger.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.06.2022