VfB-Coach

Matarazzo: Erst mit Europa beschäftigen, "wenn wir uns qualifizieren"

Matarazzo würde den VfB gerne nach Europa führen.
Matarazzo würde den VfB gerne nach Europa führen. Foto: Imago

Der VfB Stuttgart rangiert in der Bundesliga vor dem 30. Spieltag auf einem soliden zehnten Tabellenplatz. Trotz des 1:2 gegen Union Berlin haben die Schwaben noch die Chance auf eine Europa-Qualifikation.

Sportdirektor Sven Mislintat hat vor der Partie am Samstag einen Vierkampf mit Union Berlin, Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg um Tabellenplatz sieben ausgerufen. "Sven hat aus einer gewissen Mittelfristigkeit und aus der Emotion heraus Platz 7 ausgerufen", wird Cheftrainer Pellegrino Matarazzo vom kicker zitiert: "Ich denke kurzfristiger, versuche täglich das Momentum des Teams zu steuern."

Der Coach des VfB Stuttgart wolle sich erst dann mit Europa beschäftigen, "wenn wir uns tatsächlich qualifizieren". Die Niederlage in Berlin war für die Europa-Träume ein Dämpfer. Doch bereits am Mittwoch (20.30 Uhr) hat der VfB gegen den VfL Wolfsburg die Chance auf Besserung. Für Matarazzo und die Seinen verbleiben immerhin noch fünf Bundesliga-Spieltage.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.04.2021