Anfang Oktober

Ab Fürth-Heimspiel: Köln wieder vor Fans auf Stehplätzen

Demnächst gibt es wieder Stehplätze in Köln. Foto: Imago
Demnächst gibt es wieder Stehplätze in Köln. Foto: Imago

Bis auf Weiteres dürfen die Klubs der Bundesliga nach wie vor nur einen Teil ihrer Stadionkapazität nutzen. Viele Vereine haben dabei in den vergangenen Wochen auf die Nutzung von Stehplatzflächen verzichtet. Beim 1.FC Köln werden demnächst wieder die günstigen Karten angeboten.

"Ab dem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth können alle Dauerkarteninhaber wieder ihren gewohnten Stammplatz einnehmen, sofern sie die 2G-Kriterien erfüllen. Das gilt auch für den Stehplatzbereich, der zu diesem Spiel wieder verfügbar sein wird", zitiert das Portal Geissblog.Koeln den Verein aus einer Mitteilung an alle Dauerkarteninhaber. Die Partie gegen den Aufsteiger steigt am 01. Oktober Freitagabends.

"Ein weiterer Schritt in Richtung Normalität"

"In Absprache mit dem Gesundheitsamt und im Rahmen der aktuellen Coronaschutzverordnung können wir unseren Fans endlich auch wieder Stehplätze anbieten", erklärt Geschäftsführer Alexander Wehrle gegenüber dem Portal. "Das freut uns sehr, denn es ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität." Damit enden gegen Fürth über anderthalb Jahre, in denen beim 1.FC Köln keine Stehplätze besetzt werden konnten. Ende Februar 2020, also unmittelbar bevor die Corona-Pandemie auch den Bundesliga-Fußball zum Erliegen brachte, waren beim 3:0-Sieg über den FC Schalke 04 letztmals Anhänger in den entsprechenden Blöcken.

Wehrle hofft bald auf 50 000 Fans

Zuletzt waren die mit Sitzschalen belegt, die nach der Partie gegen RB Leipzig am Samstagabend abgebaut werden. An der Auslastung des Stadions in Köln-Müngersdorf ändert sich zunächst jedoch nichts. Die Planungen gehen weiterhin von maximal 25 000 Zuschauern aus. Dabei soll es jedoch möglichst nicht mehr lange bleiben. "Unser Ziel ist es, unter 2G-Vorgaben und der Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen sowie der medizinischen Ausnahmen, zeitnah wieder 50 000 Zuschauer in unserem Stadion zu begrüßen", zitiert Sport Bild Wehrle.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.09.2021