Borussia Dortmund

3 verschiedene Trainer in 1 Jahr - Haaland: "Mit Spielintelligenz kannst du dich schnell adaptieren"

Erling Haaland hat sich auch schnell bei Lucien Favre behauptet.
Erling Haaland hat sich auch schnell bei Lucien Favre behauptet. Foto: Getty Images

Erling Haaland hat seine große Klasse bei RB Salzburg und Borussia Dortmund in jungen Jahren sofort gezeigt. Beeindruckend: Wie schnell er sich an die verschiedenen Trainer gewöhnt hat.

Als Erling Haaland bei RB Salzburg begonnen hat, da war noch Marco Rose Trainer des österreichischen Topklubs. Im Sommer wechselte dieser zu Borussia Mönchengladbach, dafür kam Jesse Marsch. Erling Haaland entwickelte sich aber auch unter dem US-Amerikaner rasant weiter und wird seit Januar dieses Jahres von Lucien Favre bei Borussia Dortmund trainiert.

Haaland hat sich schnell integriert

Haaland sagte dazu bei Sport Bild: "Es braucht immer ein bisschen Zeit, bis man die Philosophie eines Trainers komplett verinnerlicht hat. Auch deshalb war es nicht leicht, mitten in der Saison den Verein zu wechseln." Doch der Stürmer blieb davon unbeeindruckt und erzielte in 15 Ligaspielen für den BVB 13 Treffer. Sollte er diese Quote beibehalten, wird auch Robert Lewandowski in der kommenden Spielzeit wieder Konkurrenz bekommen.

Qualität und Spielintelligenz als Merkmale

Für den Norweger waren die Umstellungen also kein Problem. Er begründete dies schlicht und einfach mit Qualität und Klasse: "Aber wenn du Spielintelligenz besitzt, kannst du dich schnell adaptieren. Und viele Dinge funktionieren ohnehin mit Instinkt – und der ändert sich auch nicht durch einen anderen Spielstil."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
29.07.2020