Ranking seit 2000

131 Tore von 'MSN': Die tödlichsten Trios der Top-Ligen

'MSN' schrieben bei Barca Geschichte. Foto: Imago
'MSN' schrieben bei Barca Geschichte. Foto: Imago

Der FC Barcelona hat in der spanischen La Liga bei einem Nachholspiel in der Hinterhand zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Atletico Madrid. Im Dreikampf um den Meistertitel gelten die Katalanen vielen Beobachtern nunmehr als Favorit. Zu verdanken ist dies in erster Linie der besten Offensivabteilung der Liga.

76 Treffer hat Barca in 31 Spielen erzielt, Real Madrid als zweiter in diesem Ranking hat schon 20 Buden Rückstand. 41 dieser Tore gingen auf das Konto der drei besten Torjäger, wobei Lionel Messi mit 25 natürlich den Löwenanteil trägt. Gemeinsam mit Antoine Griezmann, der am Wochenende den Sieg über den FC Villarreal per Doppelpack bestellte, und Ousmane Dembele bildet der sechsfache Weltfußballer das torgefährlichste Trio in La Liga. Von den Ausmaßen des berüchtigten 'MSN'-Dreiecks ist das aber noch weit entfernt.

Messi, Suarez und Neymar schlagen sich selbst

Messi, Luis Suarez und Neymar machten einst nicht nur die spanische Liga unsicher, sondern trieben auch in Europa ihr Unwesen. Höhepunkt dieser Ära bei Barca war die Saison 2015/16, in der das Dreigestirn schwer zu fassende 131 Saisontore in allen Wettbewerben sammelte. Suarez steuerte 59, Messi 41 und Neymar 31 Treffer bei. Laut eines Rankings des Portals Transfermarkt ist es die torreichste Saison, die ein Trio aus den europäischen Top-Ligen seit 2000 gespielt hat. Bemerkenswert: Auf Platz zwei landet das gleiche Dreigestirn aus der Saison 2014/15, die 122 Treffer beinhaltete. Es wäre sogar ein noch besserer Wert möglich gewesen, hätte Suarez für eine Beißattacke bei der WM 2014 in Brasilien nicht eine Sperre aufgebrummt bekommen.

Bayern auf zwölf, BVB auf 20, Wolfsburg auf 24

Auf Platz drei im Ranking folgt Real Madrid aus der Saison 2011/12 mit dem Trio Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gonzalo Higuain, bevor auf Rang vier schon wieder 'MSN' auftaucht (2016/17). Das beste Bundesliga-Trio verpasst die Top 10, es handelt sich um den FC Bayern der Vorsaison mit Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Thomas Müller auf dem geteilten zwölften Platz. Borussia Dortmund schaffte es mit Pierre-Emerick Aubameyang, Marco Reus und Henrikh Mkhitaryan in der Spielzeit 2015/16 immerhin auf Platz 20, vier Ränge dahinter landet der VfL Wolfsburg aus der Meistersaison 2008/09 mit Edin Dzeko, Grafite und Zvedjan Misimovic.

Die torgefährlichsten Top-Liga-Trios seit 2000

1. FC Barcelona: Luis Suarez, Lionel Messi und Neymar, 131 Tore in Saison '15/16

2. FC Barcelona: Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez, 122 Tore in Saison '14/15

3. Real Madrid: Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gonzalo Higuain, 118 Tore in Saison '11/12

4. FC Barcelona: Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar, 110 Tore in Saison '16/17

5. FC Barcelona: Lionel Messi, Cesc Fabregas und Xavi, 102 Tore in Saison '11/12

...

12. FC Bayern: Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Thomas Müller, 92 Tore in Saison '19/20

20. Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan und Marco Reus, 85 Tore in Saison '15/16

24. VfL Wolfsburg: Edin Dzeko, Grafite und Zvjezdan Misimovic, 81 Tore in Saison '08/09

(Tore in allen Wettbewerben, Angaben via Transfermarkt)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.04.2021