ZDF feiert starke Quote

12,79 Millionen Menschen haben Champions League-Finale gesehen

Viele Fans schauten sich das Finale an.
Viele Fans schauten sich das Finale an. Foto: Getty Images

Das Interesse der Fußballfans am Champions League-Finale zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain war groß. Das ZDF freut sich über eine tolle Quote.

Natürlich: Die Bestmarke vom deutschen Finale 2013, als rund 21 Millionen Menschen zuschauten, wurde nicht gebrochen. Doch das Endspiel zwischen dem FC Bayern München und Paris Saint-Germain bescherte dem ZDF eine Quote in Höhe von 12,79 Millionen Menschen - ein Marktanteil von 39,9 Prozent.

ZDF freut sich über Topquote

"Das Finale war das Sportevent des Jahres. Wir freuen uns, dass knapp 13 Millionen Zuschauer dieses spannende Topspiel voller Dramatik und Klasse im ZDF miterlebt haben", sagte Sportchef Thomas Furhmann dem kicker. Grundlage dafür, dass die Partie Free-TV zu sehen war, ist der Rundfunkstaatsvertrag.

Beinahe 13 Millionen Zuschauer

Demnach sei festgelegt, dass Ereignisse "von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung" im frei empfangbaren Fernsehen ausgestrahlt werden müssen. Der Finaleinzug des FC Bayern (auch der von RB Leipzig hätte theoretisch dazu geführt) ermöglichte diese Option, weshalb das ZDF zuschlug. Auf Sky verfolgten weitere 1,04 Millionen Zuschauer die Partie.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
24.08.2020