Zukunft weiter offen

125 Millionen Euro für 5 Jahre: Zahavi will Topgehalt für Alaba

David Alaba kämpft um einen neuen Vertrag.
David Alaba kämpft um einen neuen Vertrag. Foto: Getty Images

Wie geht es weiter bei David Alaba? Noch ist die Zukunft des Österreichers ungeklärt. Für den FC Bayern München könnte eine Vertragsverlängerung kostspielig werden. Berater Pini Zahavi verlangt ein Millionengehalt.

Wie der kicker berichtet, will Pini Zahavi für David Alaba über fünf Jahre ein Gesamtvolumen von 125 Millionen Euro aushandeln - also 25 Millionen Euro pro Jahr! Der Österreicher wäre damit nicht nur beim FC Bayern München absoluter Topverdiener. Doch lassen sich die Münchner darauf ein?

FC Bayern hat Angebot gemacht

Präsident Herbert Hainer sagte, dass man ein "Angebot gemacht" habe. Doch wer kann sich ein solches Paket leisten? Alaba würde es nur nach Spanien zu den Topklubs FC Barcelona oder Real Madrid ziehen. "Uns hat noch keiner kontaktiert", bestätigte Hainer dem Sportmagazin.

Alaba-Zukunft weiter offen

Seit Monaten schon verhandeln Alaba und der FC Bayern. Verlieren die Münchner ihr Eigengewächs 2021 gar ablösefrei? Dies ist nicht im Sinne der Verantwortlichen. Somit wird sich der Kaugummi-Poker noch weiter hinziehen. Ob es bis zum 5. Oktober - dem Ende der Transferperiode - eine Lösung gibt? Offen!

Profile picture for user Norman Lauer
Norman Lauer  
09.09.2020