"Spezielle Zeit" für den Argentinier

10 Spiele in 39 Tagen unter Pochettino: PSG für Barca gerüstet

Pochettino eilt mit PSG von Spiel zu Spiel. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images
Pochettino eilt mit PSG von Spiel zu Spiel. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Paris Saint-Germain hat am Samstag eine erfolgreiche Generalprobe vor dem Champions-League-Achtelfinalhinspiel gegen den FC Barcelona hingelegt. Gegen OGC Nizza siegte die Elf von Mauricio Pochettino auch dank eines Treffers von Julian Draxler mit 2:1. Für den argentinischen Chefcoach war es bereits das zehnte Pflichtspiel seit der Ankunft Anfang Januar.

"Wir sind unter schweren Vorzeichen gekommen mit zehn Spielen in nicht einmal 40 Tagen. Mit all den Problemen ist es schwierig, mit Covid-19 und so weiter ist es eine spezielle Zeit", so der frühere PSG-Profi gegenüber Vereinsmedien. Mitte Januar hatte er selbst einen positiven Test produziert und litt an einigen Corona-Symptomen. In seinen zehn Partien holte das Team acht Siege, verlor nur einmal gegen den FC Lorient. Der OSC Lille weist eine ähnlich gute Bilanz auf und könnte am heutigen Sonntag die Tabellenspitze wieder aus den Händen von PSG reißen.

"Es wird gegen Barca sehr schwer"

Für Pochettino gilt freilich nun aller Fokus der Königsklasse. "Jetzt müssen wir unsere Haltung ändern und an die Champions League denken. Es wird gegen Barca sehr schwer, wir spielen gegen ein sehr gutes Team", so der Argentinier. Dabei muss PSG bekanntlich auf Superstar Neymar verzichten, auch Angel di Maria fehlt zumindest im Hinspiel am Dienstagabend in Katalonien. Barca spielte sich zuletzt selbst in gute Form für das Aufeinandertreffen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.02.2021