Niederlage in Freiburg

Baumgart wird deutlich: "Müssen weniger Fehler machen"

Steffen Baumgart ärgerte sich über den Auftritt seiner Mannschaft in Freiburg. Foto: Getty Images.
Steffen Baumgart ärgerte sich über den Auftritt seiner Mannschaft in Freiburg. Foto: Getty Images.

Der 1. FC Köln hat am Sonntagabend mit 0:2 gegen den SC Freiburg verloren. Die vielen Ausfälle und die hohe Belastung ließ Steffen Baumgart nicht als Ausrede gelten, stattdessen klagte der Cheftrainer über ein fehlerbehaftetes Spiel seiner Mannschaft.

Der  Negativlauf des 1. FC Köln in der Bundesliga setzt sich fort. Von den vergangenen fünf Partien gewannen die Geißböcke lediglich eines, doch seit dem 3:2 gegen den FC Augsburg am zehnten Spieltag wanderte nur ein weiterer Zähler auf das Konto, das 17 Punkte aufweist und den FC auf den zwölften Tabellenplatz befördert.

Baumgart hadert mit Freiburg: "Keine guten Aktionen"

Gegen den SC Freiburg warfen die von zahlreichen Ausfällen geplagten Domstädter alles in die Waagschale, die Offensive vergab jedoch einige Möglichkeiten und bei den Gegentoren durch Woo-Yeong Jeong (53.) und Michael Gregoritsch (64.) hinterließ die Defensive in den Augen von Steffen Baumgart keinen guten Eindruck. Beim Konter zum 0:1 nach einem Ballverlust von Steffen Tigges im Freiburger Strafraum habe "die ganze Restverteidigung nicht gestimmt", sagte Baumgart bei DAZN. Das 0:2 resultierte aus einem Einwurf, der zu passiv verteidigt worden sei: "Schnell ausgeführt, sehr gute Flanke — das sind die Fehler zu viel. Ich verteidige den Einwurf, ich verteidige die Flanke. Es waren keine guten Aktionen."

"Da hat einiges nicht funktioniert"

"Beide Tore", resümierte Baumgart, "sind zu einfach". Doch weder die Personalsituation noch die hohe Belastung durch die Europa Conference League ließ der Kölner Coach als Entschuldigung gelten: "Wir können die Ausrede Frische nehmen, aber Freiburg hat genau das gleiche Pensum, deshalb lassen wir das nicht gelten. Wir müssen weniger Fehler machen." Darüber hinaus habe seine Mannschaft Chancen für Tore gehabt, betonte Baumgart, der festhielt: "Da hat einiges nicht funktioniert, was normalerweise viel besser funktioniert." 

Florian Bajus  
06.11.2022