Harte Kritik

0:2 vs. Union! Presse zerlegt "lustlosen" BVB

Borussia Dortmund patzt bei Union Berlin. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Borussia Dortmund patzt bei Union Berlin. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Borussia Dortmund verliert am Sonntag in der Bundesliga mit 0:2 bei Union Berlin. Damit rutscht der BVB nach dem 10. Spieltag auf den 8. Tabellenplatz ab. Von der Presse gibt es reichlich Kritik.

Eine schwache Darbietung bot Borussia Dortmund am 10. Spieltag der Bundesliga gegen Union Berlin. Die Westfalen gerieten aufgrund eines Torwartfehlers von Gregor Kobel, den Janik Haberer ausnutzte, bereits nach acht Minuten in Rückstand. Wenig später (21.) erhöhte Haberer für die Köpenicker zum 2:0. Antworten fielen dem BVB daraufhin keine ein - es blieb bei der trostlosen Niederlage.

"Die Alarmglocken müssen bei uns schrillen. Wir können so nicht weitermachen! Wir gehen nicht auf Namen. Wir haben super Fußballer, aber wir machen es uns zu schwer. Wir müssen das knallhart analysieren", konstatierte Abwehrspieler Niklas Süle nach der Niederlage bei BVB-TV. "Es ist brutal ärgerlich und enttäuschend. Wir hatten sehr viel Ballbesitz, aber meist nur um die Mittellinie herum. Wir haben es versäumt, sauber den Abschluss zu suchen, zielstrebig das Tor zu erzielen. Es war zu wenig", hielt Cheftrainer Edin Terzic bei DAZN fest. Die Presse geht ähnlich hart mit der Leistung der Dortmunder in Berlin ins Gericht.

Die Pressestimmen zur BVB-Niederlage:

Ruhr Nachrichten: "Lustloser BVB-Auftritt in Berlin: Dortmund bestätigt alle Vorurteile."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung: "0:2! BVB bei Pleite gegen Union Berlin erschreckend schwach."

Bild-Zeitung: "BVB patzt und pennt sich ins Mittelfeld."

Spiegel: "Mit Borussia Dortmund hat Union Berlin das nächste Spitzenteam besiegt und bleibt Tabellenführer der Bundesliga. Weil das Team dem Gegner das Spiel überlässt. Das ist nicht schön, aber gnadenlos effektiv."

Süddeutsche Zeitung: "Auch die Ballartisten aus Dortmund finden kein Rezept gegen die Zermürbungstaktik des 1. FC Union. Die Berliner setzten ihren Siegeszug fort - weil sie Qualitäten haben, die dem BVB fehlen."

Tagesschau: "Union Berlin kocht blassen BVB ab."

Welt: "Union stresst Dortmund, Kobel und der BVB rutschen in Berlin aus."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.10.2022